Gesundheit

Dein Pferd leidet unter Gelenkschmerzen?

Entdecke jetzt unser neues Gelenkfutter!

Pferde benötigen eine gut entwickelte Muskulatur.

Knackende Gelenke, ein steifer Gang, Probleme beim Aufstehen und Lahmheit. Der Tierarzt bestätigt Deinen Verdacht: Dein Pferd leidet unter Arthrose. Und damit ist Dein Vierbeiner nicht allein, denn Arthrose ist die häufigste aller Gelenkkrankheiten bei Pferden. 


Wie gut, dass Du Dich auskennst! Denn Du weißt, dass die Grünlippmuschel ein hervorragender Gelenkschmierer ist. Gesagt, getan – und einen Eimer Gelenkzusatzfutter bestellt.


Die Grünlippmuschel hat sich bei Gelenkerkrankungen bewährt. 

Viele Pferde fressen sie aber nicht oder bekommen davon Durchfall.

Unter den wachsamen Augen Deines Pferdes öffnest Du den Eimer und sofort strömt Dir ein penetrant fischiger Geruch entgegen. Du streckst Deinem Pferd eine Handvoll entgegen. Und was macht Dein Pferd? Dreht verächtlich seinen Kopf weg. Nach einigen Versuchen gibst Du auf. 


Vielleicht liegt’s am Futter? Also bestellst Du alles, was das Internet an Gelenkfuttern mit Muschelextrakt hergibt: von Pulver bis Pellets. Auch bei der Art der „Zubereitung“ beweist Du eine gewisse Kreativität: vom ins Müsli untermischen bis zu im Apfel verstecken. Der Effekt: immer der gleiche, das Futter wird nicht angerührt. Und irgendwie kannst Du Deinen Vierbeiner auch verstehen, der Geruch ist schon ziemlich grenzwertig. 


Und jetzt? Also doch Schmerzmittel und Hyaluronspritzen bis in alle Ewigkeit? 

Die gute Nachricht: Bei uns gibt’s bald eine muschelfreie Alternative.

Schon bald erhältlich: Pferdegold Gelenke sensitiv

Wir haben zu unserem „normalen“ Gelenkfutter eine Extra-Variante für besonders wählerische Pferde entwickelt. Pferdegold Gelenke sensitiv unterstützt Gelenke, Sehnen und Bänder – ganz ohne Grünlippmuschelexktrakt. 


In der neuen Rezeptur finden sich allerlei leckere natürliche Wirkstoffbomben. Und wie der Name „sensitiv“ schon erahnen lässt, eignen sich die Pellets auch für empfindliche Pferdemägelchen. 


Das Ergänzungsfutter wurde für besonders anspruchsvolle Pferde entwickelt.

Einfach die Muschel weglassen geht natürlich nicht. Aus diesem Grund haben wir die Dosis von einigen Inhaltsstoffen erhöht – und neue hinzugefügt. Zu Letzteren zählen Leinsamen, Hagebutte, Karotte, Kollagen und Hyaluron. 


Die „Neuen“

Leinsamen bietet gleich mehrere Vorteile auf einmal, zum Beispiel die Extraportion Omega 3. Die ungesättigten Fettsäuren sind entzündungshemmend – und somit wie gemacht für Arthrose beziehungsweise deren Vorstufe: die Arthritis. Außerdem ist Leinsamen reich an Eiweißen (Aminosäuren), was sich wiederum positiv auf Sehnen und Bänder auswirkt. 


Dank der vielen Ballaststoffe und Schleimstoffe ist Leinsamen gut verträglich und fördert die Verdauung – wovon vor allem magenempfindliche Pferde profitieren. Das war aber noch längst nicht alles: On top sorgt Leinsamen für gutes Aussehn, will heißen für glänzendes Fell. 


Hmm, lecker! Und sooo gesund.

Pferde lieben Karotten. Obwohl, das ist noch leicht untertrieben, die Vierbeiner können gar nicht genug davon bekommen. Hervorragend! Diese Eigenschaft macht die Möhre – oder Gelbe Rübe, wie sie noch genannt wird – zum Topkandidaten für unsere Pellets. Aber Karotten haben noch mehr drauf als lecker zu riechen und zu schmecken: Sie sind nämlich ziemlich gesund. Möhren stärken das Immunsystem und sind obendrein gut für die Verdauung. 

Ebenfalls enthalten: Hagebutten. Die rote Sammelnussfrucht ist nämlich eine Vitamin-C-Bombe und somit ein natürlicher Immunsystem-Booster. Und: Hagenbutten sind entzündungshemmend und haben zudem eine schmerzstillende Wirkung. Haben wir schon erwähnt, dass Pferde sie gerne fressen? Tun sie nämlich. 

Das ist gleich geblieben
Einige Inhaltsstoffe haben wir beibehalten – aus gutem Grund! Schließlich haben sie sich bei Gelenkerkrankungen bewährt. 

Da wäre zum Beispiel MSM. MSM – oder wie es ausgeschrieben zungenbrechermäßig heißt: „Methylsulfonylmethan“ – ist schmerzlindernd, verbessert die Gelenkschmiere und wirkt sich positiv auf das Immunsystem aus. Die Schwefelverbindung ist außerdem extrem wichtig für den Knorpelstoffwechsel und sie hemmt den weiteren Knorpelabbau. Fazit: MSM ist einer der wichtigsten Wirkstoffe für gesunde, geschmeidige und gut gedämpfte Gelenke.

Ein weiterer Vertreter in Sachen Gelenke: Glucosamin. Der Aminozucker ist Bestandteil des Knorpels, Bindegewebes (Sehnen und Bänder) und der Gelenkflüssigkeit. Glucosamin wird zudem bei der Produktion von Gleit- und Dämpfungsschichten im Gelenk benötigt. Das Multitalent verbessert die Gelenkfunktion und hilft beim Wiederaufbau geschädigter Gelenke. Zu guter Letzt ist Glucosamin noch entzündungshemmend und schmerzlindernd. 

Kommen wir zu Chondroitin. Chondroitin ist der Hauptbestandteil des Knorpels, der Knochen und des Bindegewebes. Sein Job: Den Knorpel gegen Druck und Belastung widerstandsfähig zu machen. Auch als Zuarbeiter macht sich Chondroitin nützlich: Die Substanz verstärkt die Wirkung von Glucosamin.

Übrigens, Pferdegold Gelenke sensitiv eignet sich nicht nur bei Arthrose, sondern bei allen Gelenkerkrankungen wie zum Beispiel Spat, Fesselträgerschaden, Sehnenschaden oder lockeren Bändern. Die Pellets können zur Regeneration oder vorbeugend eingesetzt werden. 


Wir lieben (alle) Tiere

Wir sind ein kleiner Familienbetrieb aus Bayern. Unsere Produkte werden in Deutschland hergestellt. Und jaaaa: Wir haben ein Herz für Pferde, Hunde, Katzen, Esel, Schweine – für alle Tiere! Deshalb fließt von jeder verkauften Dose ein Teil des Erlöses an soziale Einrichtungen wie Gut Aiderbichl. 


Diese Pferde dürfen ihren Lebensabend auf Gut Aiderbichl in Henndorf bei Salzburg verbringen.


Unser Tipp:
Katze im Sack kaufen? Bei uns nicht! Wir bieten euch eine 30 Tage Geld-zurück-Garantie. Wer nicht mit Pferdegold Gelenke sensitiv zufrieden ist, bekommt den kompletten Kaufpreis erstattet. Versandkosten fallen übrigens auch keine an.