Araber Pferd im Steckbrief » Charakter, Herkunft & Fotos

Lesezeit ca. 24 Minuten November 20, 2023
Author
Gründer von Pferdegold

Florian Keller

araber pferd
Author

Florian ist aufgewachsen auf einem Bauernhof. Umgeben von Pferden, entdeckte er früh seine Faszination für diese majestätischen Tiere. Inspiriert von seiner reitbegeisterten Mutter, entwickelte er das Nahrungsergänzungmittel - Pferdegold. Seine tiefe Verbundenheit zur Natur und die leidenschaftliche Hingabe zu Pferden trieben ihn an, sein Unternehmen zu gründen.

Araber Pferde sind nicht nur eine der ältesten, sondern auch eine der edelsten Pferderassen der Welt. Ihre Eleganz, Intelligenz und Ausdauer machen sie zu einem Favoriten für viele Reiter und Pferdeliebhaber.

Obwohl sie oft in Filmen als temperamentvoll und stürmisch dargestellt werden, sind arabische Pferde in Wirklichkeit sehr menschenbezogen, sensibel und zuverlässig wenn sie richtig gehalten und trainiert werden. 

In diesem Ratgeber erfährst Du alles Wissenswerte über das Araber Pferd, von seinem beeindruckenden Steckbrief über seinen vielfältigen Charakter bis hin zu seinem faszinierenden Ursprung.

araber

Steckbrief: Das sind die besonderen Eigenschaften eines Araber-Pferdes

Araber-Pferde sind für ihre einzigartige Anatomie, ihre beeindruckende Ausdauer und ihre vielfältigen Talente bekannt. 

Sie haben ein elegantes Erscheinungsbild, das sich durch einen feinen Kopf, große Augen und Nüstern, kleine Ohren und häufig einen „Hechtkopf“ auszeichnet. Das bedeutet, dass der Kopf ein typisches, konkaves Nasenprofil aufweist

Das Araber-Stockmaß liegt zwischen 140 und 156 cm, und das Gewicht eines Vollblutarabers variiert zwischen 420 und 560 kg. Ihr Fell kann alle Farben annehmen, wobei Schimmel bei Arabern besonders häufig vorkommen. 

Aber auch Füchse, Braune oder Rappen sind nicht selten.

Die Vielfalt von Wesen und Charakter der ältesten Pferde der Welt

Der Charakter von Araber Pferden ist geprägt von 

  • Sensibilität, 
  • Menschenbezogenheit, 
  • Temperament, 
  • Leistungsfähigkeit, 
  • Intelligenz, 
  • Ausdauer und 
  • Neugier. 

Obwohl sie manchmal den Ruf haben, nervös und schreckhaft zu sein, sind Araber Pferde in der Regel sehr freundlich, sanft und zuverlässig. Ihre ausgeprägte Ausdauer und hohe Intelligenz machen sie außerdem zu idealen Distanzpferden und zuverlässigen Sportpartnern in vielen Disziplinen.

Pferdegold® Haut & Fell

31 Bewertungen

Der Fellwechsel ist eine anstrengende Zeit – und entzieht den Pferden wichtige Nährstoffe. Aufgrund des Nährstoffmangels haben die Vierbeiner weniger Energie, sind kraftlos und schlapp. Auch das Fell wird arg in Mitleidenschaft gezogen, ist stumpf und brüchig. Mit den richtigen Nährstoffen kannst Du diesen Mangel wieder ausgleichen.

Jetzt bestellen

Körperliche Merkmale: Form und Aufbau

Araber Pferde werden oft als die schönsten Pferde der Welt bezeichnet. Sie haben eine sehr elegante Optik, sind schlank und haben einen kleinen Kopf in Hechtform mit einem leicht nach innen gewölbten Nasenrücken, was ihnen eine besonders anmutige Ästhetik verleiht.

Ihre großen Augen und Nüstern sowie kleine Ohren verleihen dem Kopf ein markantes Aussehen. Der Kopf geht in einen langen, eher schmalen Hals über, welcher zuletzt in einem stark ausgeprägten Widerrist endet. 

Der Schweif ist hoch angesetzt und wird – insbesondere bei Aufregung – nach oben aufgestellt getragen. Diese Merkmale tragen zu ihrer kompakten und anmutigen Optik bei.

Welche Talente haben arabische Pferde?

Arabische Pferde sind für ihre große Ausdauer und ihre Eignung als Distanzpferd bekannt. Auf langen Strecken gelten sie als die schnellsten Pferde der Welt

Ihre hohe Intelligenz und ihr neugieriges Wesen eignen sich jedoch auch für viele andere Disziplinen, und so machen sie beispielsweise auch in der Dressur eine gute Figur.

Für welche Aufgaben werden die Pferde eingesetzt?

Araber Pferde sind vielseitig einsetzbar: Sie glänzen im Freizeit- und Show-reiten und sogar in der Dressur. Ihre Sensibilität und ihre starke Bindung zu Menschen machen sie auch zu idealen Partnern für Freizeitreiter. 

Gleichzeitig ermöglichen ihre Ausdauer und Leistungsfähigkeit herausragende Leistungen im Distanzreiten. Darüber hinaus sind sie auch in Filmen sehr beliebt, da ihre besondere Optik und ihr Kampfgeist sie zu beeindruckenden Darstellern machen.

araber pferd

Wie alt werden Araberpferde?

Die Lebenserwartung eines Araberpferdes liegt im Durchschnitt zwischen 25 und 30 Jahren. Mit der richtigen Haltung, ausreichend Bewegung und einem Training, das auf die spezifischen Bedürfnisse der Rasse abgestimmt ist, können sie jedoch auch 40 Jahre oder älter werden. Es ist entscheidend, die Pferde entsprechend ihrer Fähigkeiten und Bedürfnisse rassegerecht zu halten und zu trainieren, um ihre Gesundheit und ihr Wohlbefinden über viele Jahre hinweg zu sichern.

Die Herkunft und Geschichte der Araberpferde im Überblick

Araberpferde stammen ursprünglich von der Arabischen Halbinsel und sind eine der ältesten Pferderassen der Welt. Sie wurden bereits im 7. Jahrhundert von den Beduinen gezüchtet und haben im Laufe der Zeit viele andere Pferderassen beeinflusst. Ihre besonderen Eigenschaften, wie Ausdauer, Intelligenz und ein eleganter Körperbau, machten sie zu begehrten Tieren für die Zucht und das Reiten. Heute sind Araberpferde weltweit verbreitet und werden in Europa, Nordamerika, dem Nahen Osten, Afrika und der Türkei gezüchtet.

Unsere Produktempfehlung

Die richtige Haltung: Das sollte beachtet werden

✔ Sensibilität und Menschenbezug: Araberpferde sind sehr sensibel und haben einen starken Bezug zu Menschen. Daher ist es wichtig, eine enge Bindung zu ihnen aufzubauen und sie mit Respekt und Verständnis zu behandeln.

✔ Bewegung und Auslastung: Sie benötigen ausreichend Bewegung und eine rassespezifische Auslastung, um gesund und zufrieden zu bleiben.

✔ Artgerechte Haltung: Eine artgerechte Haltung, eine ausgewogene Ernährung und regelmäßiges Training sind entscheidend für das Wohlbefinden eines Araberpferdes.

✔ Individuelle Bedürfnisse: Es ist wichtig, auf die individuellen Bedürfnisse jedes Pferdes einzugehen und eine stressfreie Umgebung zu schaffen.

✔ Sozialisierung und Erziehung: Eine gute Sozialisierung mit anderen Pferden und eine positive, respektvolle Erziehung sind ebenfalls Schlüsselfaktoren für eine erfolgreiche Haltung.

Sind Araber-Pferde anfällig für Krankheiten?

Araber-Pferde sind im Allgemeinen robust und gesund, aber wie alle Pferderassen können auch sie an bestimmten Krankheiten leiden. Eine häufige Erkrankung bei Arabern ist beispielsweise eine Depigmentierung. 

Es ist wichtig, die Pferde regelmäßig von einem Tierarzt untersuchen zu lassen und auf eine ausgewogene Ernährung und ausreichend Bewegung zu achten, um Krankheiten vorzubeugen.

araber pferd

Depigmentierung von Haut und Fell

Die Depigmentierung von Haut und Fell ist eine Erkrankung, bei der Araber Fellfarben und die Farbe der Haut verlieren. Dies kann zu Hautproblemen und einem stumpfen Fell führen. Eine gezielte Nährstoffzufuhr kann eine Möglichkeit sein, die Haut und das Fell zu stärken.

Pferdegold® Haut & Fell unterstützt Dein Pferd mit Zink. Die Pferdegold Haut & Fell-Pellets wurden dafür entwickelt, ernährungsbedingte Mangelerscheinungen zu bekämpfen und die Haut und das Fell mit gezielter Nährstoffzufuhr zu fördern. 

Mehr Informationen zu diesem Produkt und die Meinung unserer Kunden zu dem Produkt kannst du bei Pferdegold® Haut & Fell nachlesen.

Pferdegold® Haut & Fell

31 Bewertungen

Der Fellwechsel ist eine anstrengende Zeit – und entzieht den Pferden wichtige Nährstoffe. Aufgrund des Nährstoffmangels haben die Vierbeiner weniger Energie, sind kraftlos und schlapp. Auch das Fell wird arg in Mitleidenschaft gezogen, ist stumpf und brüchig. Mit den richtigen Nährstoffen kannst Du diesen Mangel wieder ausgleichen.

Jetzt bestellen

3 interessante Fakten über die arabischen Pferde

Arabische Pferde sind nicht nur für ihre Schönheit und Ausdauer bekannt, sondern auch für eine Reihe von einzigartigen Eigenschaften und interessanten Fakten, die sie von anderen Pferderassen unterscheiden.

1. Der Rekord für das älteste Rennpferd geht an einen Araber

Araber sind bekannt für ihre Langlebigkeit, aber ein arabischer Hengst hat es geschafft, alle Erwartungen zu übertreffen, indem es den Rekord für das älteste Rennpferd aufstellte. Al Jabal, ein reinrassiger Araber, gewann ein Rennen im stolzen Rennpferd-Alter von 19 Jahren, was sogar im Guinness-Buch der Rekorde vermerkt ist. Dies unterstreicht die bemerkenswerte Ausdauer und Vitalität dieser Pferderasse.

2. Die Pferde sind sowohl in Filmen als auch in der Zucht sehr berühmt

Arabische Pferde sind nicht nur in der Zucht hoch geschätzt, sondern auch in der Filmindustrie sehr beliebt. Ihre elegante Erscheinung und ihr charismatisches Auftreten machen sie zu den Stars vieler berühmter Filme.

Zum Beispiel spielte der arabische Hengst „Jingo in dem Film „Der König der Winde die Rolle des legendären Gründervaters der Araber-Rasse, dem Godolphin Arabian. Auch in Der schwarze Hengst, einem Film aus dem Jahr 1979, spielte ein Araber namens Cass Ole die Hauptrolle.

3. Im Gegensatz zu anderen Pferderassen haben arabische Pferde nur 17 anstatt 18 Rippen

Eine einzigartige Eigenschaft der Araber ist ihre Anatomie. Im Gegensatz zu den meisten anderen Pferderassen haben Araber nur 17 statt 18 Rippen und nur 5 statt 6 Lendenwirbel. Während die meisten Pferde außerdem 16 bis 18 Schweifwirbel haben, finden sich bei Araber-Pferden genau 15 Schweifwirbel, was zu ihrem kompakten und eleganten Erscheinungsbild beiträgt.

araber pferd

Arabisches Pferd: Die verschiedenen Blutlinien

Araber, oder genauer gesagt, Vollblutaraber, sind in verschiedene Blutlinien unterteilt, die jeweils ihre eigenen einzigartigen Eigenschaften und Merkmale aufweisen. 

Jede Blutlinie hat eine eigene Geschichte und bringt unterschiedliche Nachkommen hervor.

  • Ägyptischer Araber: Diese Blutlinie wird seit 1.800 Jahren gezüchtet und geht auf die Pferde der Beduinen zurück. Ägyptische Araber haben in der Regel ein kleineres Stockmaß und einen charakteristischeren Kopf als Pferde anderer Blutlinien.
     
  • Polnischer Araber: Die Zucht dieser Blutlinie begann 1817 und bringt sehr beliebte und charismatische Nachkommen hervor. Polnische Araber sind in weitere Untertypen unterteilt.
     
  • Russischer Araber: Russland begann im 17. Jahrhundert mit der Zucht dieser charakterstarken Pferde. Sie haben meist besonders raumgreifende Bewegungen und ein kräftiges Fundament.
     
  • Spanischer Araber: Diese Linie wird oft mit Andalusiern oder Pura Raza Espanolas (PRE) verwechselt. Tatsächlich wird in diese Blutlinie oft eines der spanischen Pferde eingekreuzt, wodurch die Araber einen kräftigen Körperbau und massivere Köpfe erhalten.
     
  • Crabbet: Vollblutaraber der Blutlinie Crabbet sind nur noch selten zu finden. Auch aus dieser Linie gehen kräftigere Araber hervor, als man es gewohnt ist.
     
  • Shagya-Araber: Diese Blutlinie sorgt für großrahmige Araber, die nur selten fuchsfarben sind. Meistens sind Shagya-Araber weiß, braun oder schwarz.

Namensbedeutung: Das steckt hinter der Bezeichnung

Der Name Araber leitet sich von der Arabischen Halbinsel ab, dem Ursprungsgebiet dieser Pferderasse. Es ist eine direkte Referenz zu ihrer Herkunft und ihrer langen Geschichte, die eng mit der Kultur und Tradition der Beduinen verknüpft ist. 

Diese nomadischen Völker haben über Jahrhunderte hinweg die Zucht der Araber Pferde beeinflusst und perfektioniert. Der Name Araber steht somit nicht nur für eine Pferderasse, sondern auch für eine reiche Tradition und Kultur, die bis heute in diesen wunderschönen Tieren lebendig ist.

Pferdegold® Haut & Fell

31 Bewertungen

Der Fellwechsel ist eine anstrengende Zeit – und entzieht den Pferden wichtige Nährstoffe. Aufgrund des Nährstoffmangels haben die Vierbeiner weniger Energie, sind kraftlos und schlapp. Auch das Fell wird arg in Mitleidenschaft gezogen, ist stumpf und brüchig. Mit den richtigen Nährstoffen kannst Du diesen Mangel wieder ausgleichen.

Jetzt bestellen
30 Tage Geld-zurück-Garantie
Treuepunkte pro Bestellung
DHL GO GREEN Deutschlandweit
Klimaneutraler Versand

Fazit

Araber Pferde sind eine faszinierende und vielseitige Pferderasse mit einer reichen Geschichte und beeindruckenden Eigenschaften. Ihre Eleganz, Intelligenz und Ausdauer machen sie zu einem beliebten Partner sowohl im Sport als auch in der Freizeit. 

Die richtige Haltung und Pflege sind allerdings entscheidend, um das Wohlbefinden dieser besonderen Tiere zu gewährleisten. Bei Pferdegold setzen wir alles daran, um Dir dabei zu helfen, das Wohlbefinden Deines Pferdes bestmöglich zu unterstützten.

FAQ

Was ist die teuerste Pferderasse der Welt?

Die teuerste Pferderasse der Welt ist nicht eindeutig festgelegt, da der Wert eines Pferdes von vielen Faktoren abhängt, einschließlich seiner Abstammung, seines Trainings und seiner Fähigkeiten. 

Araberpferde gehören jedoch zu den teuersten Pferderassen der Welt, da sie für ihre Schönheit, Intelligenz und Vielseitigkeit hochgeschätzt werden.

Wie viel kostet ein Araber? 

In der Regel kosten die Pferde zwischen 5.000 und 15.000€, wobei je nach Abstammung auch höhere Preise vorkommen.

Wann kann man Araber einreiten?

Araber können in der Regel im Alter von 3 bis 4 Jahren eingeritten werden. Es ist jedoch wichtig, die Individualität jedes einzelnen Pferdes zu berücksichtigen, da einige Pferde körperlich oder geistig möglicherweise noch nicht bereit sein könnten. Ein erfahrener Trainer kann helfen, festzustellen, wann ein Pferd bereit ist, eingeritten zu werden.

Wie pflegt man das Fell eines Araberpferdes?

Die Pflege des Fells eines Araberpferdes ist ähnlich wie bei anderen Pferderassen. Regelmäßiges Bürsten hilft, Schmutz und lose Haare zu entfernen und die Haut gesund zu halten. 

Es ist auch wichtig, auf spezifische Probleme wie Hautkrankheiten oder Parasiten zu achten. Pferdegold Haut & Fell unterstützt die Haut und das Fell mit Zink.

Welches Futter ist für Araber Pferde geeignet?

Araber Pferde benötigen eine ausgewogene Ernährung, die reich an hochwertigen Proteinen, Fetten, Vitaminen und Mineralien ist. Es ist wichtig, das Futter an das Aktivitätsniveau, das Alter und den Gesundheitszustand des Pferdes anzupassen.

Pferdegold bietet eine Reihe von Produkten an, die speziell entwickelt wurden, um das Wohlbefinden von Pferden zu unterstützen.

Wenn Du mehr über andere Pferderassen erfahren möchtest, findest Du in unserem Blog auch Artikel zu:

 

Jede Pferderasse hat ihre eigenen besonderen Eigenschaften und es lohnt sich, mehr über sie zu erfahren.

Weitere Beiträge